Deutschlandfunk – Büchermarkt – Auf der Flucht vor sich selbst

(Bild: Luchterhand Literaturverlag)

Es herrschte brutalster Winter. Wütende Winde fegten vom Wasser her über die Stadt. Hagelkörner, die sich anfühlten wie Giftpfeile. Allein im Januar hatte es vier schwere Blizzards gegeben, und die geräumten Schneemassen gefroren zu grauen, abweisenden Schanzwerken, die an einen Frontverlauf denken ließen.

Vernünftige Rezension über das Buch von Joshua Ferris, im DeutschlandfunkAuf der Flucht vor sich selbst.

Hier ist es zurzeit auch sehr kalt, und die vereisten Bürgersteige dieser Stadt bieten 1-a Gelegenheit zum Auffefressefallen. Da wird die Flucht vor sich selbst schwierig. Ich glaube, es gibt überhaupt keinen besseren Schutz vor der Flucht vor sich selbst als Auffefressefallen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s