Verschlungener Pfad und sich in die Länge ziehender Prozess

Eigentlich wollte ich das Thema ja begraben, aber auf einem Unreliable Translator’s Weblog komme ich gar nicht umhin, heute einen neuen Kollegen zu begrüßen. Es ist — surprise, surprise! — unser Multitalent und Copy-and-paste-Minister.

Und da man sich unter Übersetzern duzt: Hi, it’s good to have you here, Karl Theodor! Welcome to the pits!

Jedenfalls kommt GuttenPlag Wiki zu dem Schluss, die Guttenbergschen Übersetzungsleistungen verdienten eine eigene Kategorie — hier.

Und wahrlich, der abgepastete Doktorand verliert auch hier den Überblick und erweist sich als ein Sultan von Schachtelsatz und Leierstil. Professionell ist das nicht. Wenn ich das wieder gemacht hätte!

Es wird sich zeigen, ob der verschlungene Pfad und sich in die Länge ziehende Prozess des Entwurfs, der Verhandlung, der Verabschiedung und Ratifizierung des fertigen Verfassungsvertrages letzten Endes etwas anderes hervorbringen wird als den klaren und eindeutigen Beschluss, zu dem die Beratungen der Amerikaner zwischen 1787 und 1791 gelangten.

(Seite 364-65, Quelle: GuttenPlag Wiki)

Noch mehr? Aufs Geratewohl, ich schwör.

Was also bereits im alten Testament im Buch Esther und beim Propheten Daniel angesichts der kaum intendierten Auswirkungen unabänderlicher Gesetze von Medern und Persern angedeutet worden war, [615] was schon Plutarch bezüglich des schnellen Wandels der ursprünglich für hundert Jahre niedergelegten Gesetze Solons festgehalten hatte [616] und was schließlich Zeitgenossen der amerikanischen Verfassungsväter in philosophischen und politischen Schriften forderten [617] – die Liaison von Tradition und Moderne, die Verbindung eines erhaltenden mit einem wandlungsfähigen Element – fand mit der Möglichkeit der Verfassungsergänzung mittels Amendments in Art. V der Verfassung von 1787 erstmalig Einzug in eine Rechtsordnung:

(Seite 223-24, Quelle: GuttenPlag Wiki)

Aber wer bin ich, um kritisch zu sein? Ich weiß, wie schnell man sich böswillige Kommentare einfängt. Natürlich alles „keine Einzelfälle“. Daher nochmals: Welcome to the pits!

Und von jetzt an lassen wir dich in Ruhe. Du bist eine Enttäuschung, doch das ist dein gutes Recht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s