Lamyas Lamento

Lamyas Welt – Bitte belegen Sie Ihre Islam-These, Herr Friedrich! | Migration und Integration in Deutschland | MiGAZIN.

Wenn jemand die These aufstellt, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, aber nicht erklärt, warum, bleibt diese These als reine Behauptung im Raum stehen. Behauptungen sind unbelegte Aussagen – nicht mehr. Verkauft werden sie der Bevölkerung aber als Grundwahrheit.

Himmel, hilf, jetzt geht das wieder los: der Kampf der Fiktionen gegen die Fakten, bekannt aus der Sarrazin-Debatte. Gehört er jetzt oder gehört er nicht — der Islam zu Deutschland?

Er gehört wohl eher nicht, sagt der Commonsense. Wäre es anders, gäbe es nicht dauernd das Theater um irgendwelche Moscheeneubauten, right? Denn sie wären seit Jahrhunderten da.

Doch mit unmittelbar einsichtigen Tatsachen lässt sich neuerdings sogar „Porzellan zerschlagen“.

Problem: Dass etwas nicht ist, lässt sich eigentlich nur schwer oder gar nicht beweisen. Einfach weil nichts da ist. Was sich hingegen beweisen lässt, ist die Platzierung der strategischen Fiktion und politischen Lüge, dass es so sei. Aus denselben Kreisen ist ja auch zu hören, die Türken hätten nach dem Krieg „Deutschland aufgebaut“ — auch das, historisch gesehen, falsch.

Was aber wäre so schlimm daran, wenn der Islam historisch nicht zu Deutschland gehört? Antwort: Weil der Verweis auf eine rein fiktionale Vorgeschichte der Hebel ist, mit dem sich unberechtigte Privilegien viel leichter und quasi über das Gewohnheitsrecht einfordern lassen.

Innenminister Friedrich hat deutlich gemacht, dass er auf Fiktionen nicht abfährt. Wer das als „Ohrfeige ins Gesicht der Muslime“ empfindet wie Lamya Kaddor, bitteschön. Manche Leute brauchen das, um aufzuwachen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s