Over and over again

Paying dearly for European insanity | Oliver Marc Hartwich | Commentary | Business Spectator.

Einstein once defined insanity as, “doing the same thing over and over again and expecting different results.” He must have had the European Union in mind …

Doch, Wirtschaftspolitik und Wahnsinn können eine ganze Weile zusammengehen, wenngleich es nicht sonderlich spannend ist, denn das Ende steht ja fest: bloß bittebitte noch nicht in dieser Wahlperiode.

Seit Baumann/Klein interessieren mich solche Themen.

In der Mikroökonomie wären unsere Gipfelteilnehmer ohnehin alle erledigt und auf Hartz 4, und der Fallmanager der Arge hätte die Akte längst nach hinten geschoben, zu den hoffnungslosen Fällen: Kunde leidet unter Wirklichkeitsverlust, Therapie vorgeschlagen (wogegen?), Prognose unklar.

Nur im Makrobereich darf man offenbar fortlaufend Unsinn treiben. Das Problem ist nur: Selbst da geht es nicht ewig, denn die Zeit und das Geld arbeiten gegen den Wahnsinn.

Trotzdem darf man den Wahnsinn nicht unterschätzen. Er ist eine Naturgewalt. Ein Patient aus der Linkspartei hat neulich vorgeschlagen, kurzerhand alle Rating-Agenturen zu verbieten — und eigene Dämme gegen die Wirklichkeit zu errichten.

Zugegeben, die Metapher ist schief, aber wir sind hier auch bei den Wahnsinnigen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s