Teufelsaustreibung

(Foto: Rainer Sturm / pixelio.de)

In der mathematischen Theorie der Mengenlehre lautet ein berühmtes Paradoxon, „die Menge aller Mengen, die sich nicht selbst als Menge enthalten dürfen“. Der Kern des Problems lautet, dass ein bestimmter Zustand nur dann zustande kommen kann, wenn er nicht zustande kommt – widersprüchlicher kann eine Aussage nicht sein. Dennoch war die Aufgabenstellung mathematisch korrekt formuliert, war zur damaligen Zeit des beginnenden 20.Jahrhunderts unlösbar und stürzte u.a. einen berühmten Deutschen Mathematiker in eine Sinnkrise. Die Mathematik verbot die Fragestellung und „löste“ das Problem durch Nichtbehandlung: Die Frage durfte einfach so nicht mehr gestellt werden.

via Andreas C. Kämmerer: Der lange Arm des Teufels |FW Frankfurt.

Mit Abstand das Beste, was ich zum alles beherrschenden Thema der vergangenen Wochen gelesen habe — und das Einzige, das wirklich Neues enthält.

Fortsetzung von Seite 1:

Der schreckliche Fall von Anders Breivik stellt einen bestimmten Teil der herrschenden politischen Klasse vor eine ähnliche paradoxe Problemstellung. Denn wenn jene Klasse der politisch Korrekten eine Antwort finden wollen, welche Motive Breivik zu seinen Taten getrieben haben, müssen sie sich mit bestimmten Aussagen beschäftigen, die in seinem Manifest 2083 aufgeführt sind. Im ersten Kapitel, als erste substanzielle Aussage der folgenden 1500 Seiten, beschreibt Breivik dabei die Mechanismen der sogenannten Political Correctness (pc) als eine der wichtigsten Motivationen für die Notwendigkeit seiner Handlungsweise. Möchte man also Breiviks Handlungsweise einen kausalen Ort in dieser Welt zuweisen, dann muss man die Kritik Breiviks an der Political Correctness Ernst nehmen. Ernst nehmen kann man die Kritik an der Political Correctness aber nur, wenn man keine Political Correctness mehr betreibt. Das Paradoxon ist somit perfekt …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s