Sitzen lernen


„Eigentlich komme ich nicht so sehr vom Sitzen.“ (Foto: kallejipp / photocase.com)

Hier sitzt die neue deutsche Literatur – Nachrichten Print – WELT AM SONNTAG – Kultur – WELT ONLINE.

Wenn jemand irgendwann mal eine Satire über den Nachwuchs-Literaturbetrieb unserer Tage schreiben wollte, dann wäre dieser abgespacte Artikel von Roland Kämmerlings eine ganze schlechte Quelle — da die meiste Arbeit schon geleistet ist. Chill, Alter, das meint der doch ironisch.

Na gut, wenn man ehrlich ist, sagt der Titel schon alles: „Hier sitzt die neue deutsche Literatur“.

Hier sitzt sie. Sie kann nicht anders. Und schämt sich nicht einmal.

Zum Beispiel über das mit dem „Sound, den wir so nie gehört haben.“ Der soll von dem Berliner Schriftsteller Leif Randt kommen, gegen den spricht, dass er mit seinem Sound schon beim Bachmann-Wettbewerb zu hören war — hier. Und vielleicht hat Roland Kämmerlings ja noch nie Slam-Poetry gehört — aber es käme in etwa hin.

Doch Leif Randt hat es auch nicht leicht, denn er „zählt sich zu einer Generation von Schriftstellern, deren vorherrschendes Gefühl das Leben im Zitat ist. Früher habe es das zwar auch schon gegeben, doch eher aus theoretischen Überlegungen heraus. Heute fließe das Zitathafte automatisch in die Schreibhaltung ein.“

Stimmt. Jetzt merke ich es auch — und fühle mich schon ganz zitathaft. Mein Zitat: This is bad news, bad news! Dies und erst recht das über Randts literarische Einflüsse.

„An literarischen Einflüssen nennt er vor allem Christian Kracht. Aber viel mehr gebe es da nicht, ‚weil ich tatsächlich nicht so sehr vom Lesen komme‘.“

Come on, das muss ein Witz sein. Kommt nicht vom Lesen? Woher dann? Man stelle sich einen Musiker vor, der offen verkündet, eigentlich keine Musik zu mögen und entsprechend wenig Ahnung davon zu haben und …

Ach was, raus hier! Verschwinde. Mach was mit Medien.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s