My favourite Verschwörungstheorie 2


Im Vordergrund sind angeblich „ganz deutlich“ die Fußspuren der Astronauten zu sehen. Wirklich? Oder ist alles wieder nur Schiebung? (Foto: spacejunkie / photocase.com)

„Mit ein wenig Fantasie“, schreibt WELT ONLINE, „erkennt man auch die Fahrspur, die fast schnurgerade von der Abstiegsstufe zum letzten Parkplatz führt …“

Mit ein wenig Fantasie? Ein wenig? Das Blatt nennt sich ab heute wohl besser MOND ONLINE.

Nein, so schnell lasse ich mir meine Theorie nicht kaputtmachen. Ein Leserkommentar weiter unten bringt es auf den Punkt: „Gut, dass man Mondfotos nicht mit Photoshop bearbeiten kann.“

Und so sind dann auch die anderen „Beweise“, dass die Amerikaner echt auf dem Mond waren, bei näherem Hinsehen mehr als dürftig. Das muss uns zu denken geben.


So genannter „erdrückender Beweis“ von einem Mondauto. Doch selbst der Laie kann unschwer erkennen, dass in diesem Bild mehrere Fehler versteckt sind. (Foto: ig3l / photocase.com)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s