Wort des Tages: Godwin’s law

Heute ein neues Wort gelernt.

Godwin’s law – Wikipedia.

Die so genannte schweigende Mehrheit mit ihren S21-Trillerpfeifen kann immer noch nicht fassen, dass sie nie eine war. Sarrazins Buch, erschienen 2010, ist schuld an Neonazi-Morden, die teils viele Jahre zurückliegen. Und Claudia Roth bezeichnet Polizeieinsätze gegen kriminelle Castor-Gegner als „Anschlag auf die Demokratie“. Bescheuert? Nein, alles Ausprägungen von Godwins Gesetz.

Mir gefällt besonders, dass man die Abdrift einer Diskussion berechnen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s