Für Horrorliebhaber

Von Joni B.
Die englische Musikzeitschrift NME hat das übelste Musikvideo aller Zeiten aus dem grellen Bilderbrei gefischt. Es ist „Friday“ von Rebecca Black.

50 Worst Music Videos Ever | NME.COM.


(Quelle: YouTube)

Man kann es natürlich auch anders sehen. „Friday“ ist das unbeschwert-bezwingende Psychogramm einer kleinen Teeny-Presswurst, die sich nicht entscheiden kann, ob sie in einem Cabrio, das garantiert nicht von einem der pubertierenden Boyfriends im Bild gesteuert wird, vorne oder hinten sitzen soll. Mich fasziniert so etwas, denn es ist eine Welt, wie ich sie nicht mehr kenne.

„Friday“ kann daher unmöglich das schlechteste Video aller Zeiten sein.

Völlig unterm britischen Radar durch waren außerdem unsere alten Freunde aus nächtlichen Dauerwerbesendungen, die Amigos. User-Kommentar zu diesem traumhaften Stück Das weiße Schiff verlässt den Hafen: „Alle Horrorliebhaber landen eines Tages hier.“

Oder bei Michael Krüger liest Tomas Tranströmer. Die CD (Die Erinnerungen sehen mich) erscheint in diesen Tagen. Wann daraus ein Video wird, steht noch nicht fest. Wie auch immer, auf der Schlechtestenliste ist weiterhin viel Bewegung.

2 Kommentare zu „Für Horrorliebhaber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s