He, Barista, sag was zum Weltfrauentag!

Egal, ob Michaelangelos David oder Gauguin-Girl, in einer modernen Küche müssen alle ran. Gleichstellungs-Motive auf einer Küchenrolle. (Foto: Corky)

„He, Barista, sag mal was zum Weltfrauentag.“

Aber das hat er überhört.

Dafür prangert das politisch korrekte Radio, das ich eigentlich nur noch wegen meines niedrigen Blutdrucks höre, wie jeden Morgen weitere Misstände an, die mit jedem Tag „unhaltbarer“ werden.

So ist zum Beispiel erwiesen, dass sich Männer bei der Hausarbeit immer die angenehmeren Tätigkeiten herauspicken. Im Ernst. Immer. Die Schweine.

Oder dass „weibliche Bloggerinnen“ regelmäßig weniger Klicks kriegen als männliche … Bloggerinnen. Regelmäßig! Da steckt doch wer dahinter, daran ist doch jemand schuld.

Jetzt könnte man natürlich fragen, ob es umgekehrt besser wäre. Okay, schwierige Frage. Wer ist schon objektiv?

Aber ganz so unhaltbar sind die Misstände auch wieder nicht. Es gibt Beiträge von Frauen, die werden weit über 1 Million Mal angeklickt, zum Beispiel dieser hier.

„He, Barista, jetzt sag endlich was. Was, meinst du, wird eine spätere Hochkultur sagen, wenn sie aus dem ganzen Datenmüll so etwas ausbuddelt? … Richtig, Hochkultur, mit Archäologen und so, du weißt schon.“

„Vergogna su di voi!“

„Wer jetzt?“

„VERGOGNA SU DI VOI!“

„Sorry, das ist so ziemlich das Letzte, was sie tun werden. They don’t do vergogna.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s