Kleine Schwester von … pain in the ass

Wer einen Preis bekommt, hat zwei Möglichkeiten. Er kann ihn annehmen, oder er kann ihn ablehnen. Wer ihn abnnimmt, sollte sich bedanken, verbeugen und gehen. Wer ihn ablehnt, sollte es so leise und diskret tun wie möglich. Ganz besonders sollte er die Angelegenheit nicht für seine Selbstdarstellung nutzen und dadurch allen anderen den Abend verderben.

Die SZ-Journalisten um Hans Leyendecker, die soeben mit großem Gedöns den Henri-Nannen-Preis nicht haben wollten, wollten ihn nicht haben, weil mit ihnen auch Bild-Reporter ausgezeichnet würden. Das, so fanden sie, sei streitbaren Publizisten und aufrechten Gutmenschen wie ihnen nicht zuzumuten.

Okay, ich mag die Bild auch nicht, sie ist einfach nur eine dumme Zeitung, die ihre Macht dadurch erhält, dass alle sie für wichtig halten. Aber es soll schon Fußballtrainer gegeben haben, die ohne die Bild regieren konnten. Reicht das nicht?

Leuten wie Hans Leyendecker nicht. Sie müssen mindestens noch aus der Bergpredigt zitieren („Eure Rede sei Ja, ja. Nein, nein“), um sich als das Gewissen des Journalismus zu inszenieren, als die Großen Unbequemen, die allein durch ihre wahnsinnige Zivilcourage zu verhindern wissen, dass Bild-Reporter, unbeschadet vom Ansehen ihres Mutterblatts, je wieder einen Preis bekommen — auch wenn sie dies eigentlich überhaupt nichts angeht, denn sie sind ja nicht die Jury. Müssen sich diese aufrechten Partypupser eigentlich überall einmischen oder können sie ein paar Dinge nicht einfach mal anderen überlassen, am besten denen, die etwas davon verstehen? Oder haben sie bloß keinen Sinn für Ironie?

Reporter von SZ und Bild auf einer Bühne, das wäre nicht nur lustig, es hätte echte Tiefe. Es wäre: Reporter ohne Grenzen. Außerdem könnten sie etwas lernen daraus. Und wenn auch bloß ein bisschen Bescheidenheit und Realismus.

Das mit den Großen Unbequemen und streibaren Publizisten ist nämlich so eine Sache. Häufig sind sie nur die kleine Schwester von … pain in the ass!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s