Achtung Reitpferde

Wieder mal aus unserer beliebten Reihe „2 Meldungen“:

Nr. 1

Urteil zu Beschneidungen – Wenn Richter zu Schiedsrichtern der Religion werden – Panorama – sueddeutsche.de.

OMFG, was für ein brutaler Eingriff, besser Einschnitt (sorry!) in die Praktiken primitiver Wüstenreligionen! Hier ist selbstredend maximaler Respekt vor einer ekelerregenden Traditon gefragt. Und ich meine, zum Zeichen eines rein phantasierten Bundes mit einem nicht existierenden, so genannten Gott an primären Geschlechtsorganen herumzuschnippeln, ist ekelerregend, objektiv betrachtet, right? Wenn das die Morlocks gemacht hätten! Ich sehe die Szene richtig vor mir: dumpfe Gesänge, Fackeln, ein steinerner Altar, das blitzende Messer in der Hand des Priesters …

Anmerkung: Morlocks, das sind die fiesen Höhlenmenschen aus H.G. Wells‘ Zeitmaschine. Ich empfehle in solchen Fällen deshalb immer den Morlock-Test. Wenn etwas zu den Morlocks passt, ist es von Übel. Hört sich vielleicht etwas simpel an, funktioniert aber einwandfrei.

Nr. 2

Kabinett beschließt strengere Tierschutzregeln – Mehr Schutz für Ferkel, Pferde und Affen – Wissen – sueddeutsche.de.

Dagegen ist man bei Pferden pingeliger. Brandzeichen sollen künftig verboten sein, obwohl auch sie auf eine lange Tradition zurückblicken. Überhaupt, gibt es schöneres Zeichen für den Bund des Pferdes mit dem Menschen als das Brandzeichen? Und wie mannigfaltig sie selbst heute noch vorkommen, weltweit — das ist echte Diversität! Wo sind eigentlich die Gutmenschen, die sich für die Erhalt dieses höchst lebendigen Brauchs einsetzen? Ich meine, es ist wohl nicht übertrieben zu behaupten, dass es sich um ein Weltkulturerbe handelt, right?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s