Fündig

Das ganz am Anfang: Wer das Buch von Heinz Buschkowsky nach Belegen dafür durchsuchen will, dass der Neuköllner Bürgermeister ein Rassist ist, wird fündig.

via Buch von Heinz Buschkowsky: Multikulti mit dem Kleinbürger – taz.de.

Fündig, ein interessantes Wort. Wer suchet, insbesondere nach „Belegen“, der wird fündig. Endlich kann man dem verkappten Rassisten die Maske kleinbürgerlicher Wohlanständigkeit vom Gesicht reißen, wodurch die Welt gleich ein Stück besser wird.

Und ich habe heute eine Wette gewonnen. Nein, ich habe nicht gewettet, dass der Neuköllner Bürgermeister ein Rassist ist. Aber dass die taz so etwas schreiben würde.

Denn wenn die taz von Rassismus schreibt, klingt es zuweilen so, als sei Rassimsus etwas Gutes. Oder verwechseln sie es bloß mit Realismus? Auszuschließen ist das nicht. Aber die Realität beißt — wo die taz doch lieber kuscheln will. Und deshalb habe ich heute eine Wette gewonnen.

Darüber hinaus sind solche Kritiken etwa so interessant wie die Ankündigung Irans, der Oscar-Verleihung fernzubleiben, sollte sich die Academy nicht von dem McMohammed-Video distanzieren.

Sinn für bizarre Komik haben sie ja. Als wollte jemand die miefigen Bartträger des iranischen Staatsislam dabeihaben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s