Rumble in the Latte-Kiez

Ganz schlimm könnte es werden, wenn wegen des Asylheims Fremdenfeindlichkeit in den linken Stadtteil Einzug hielte, gab eine Nachbarin zu bedenken.

via Asylbewerber in Bremen: Flüchtlinge sollen draußen bleiben – taz.de.

Aus unserer beliebten Reihe „You couldn’t make it up“ — und jetzt bitte keine Häme. Denn die Probleme sind ja nicht neu. Sie treten immer auf, wenn gutlinkes Bewusstsein auf eine Wirklichkeit trifft, die sich nicht weglabern lässt.

So hatte Grünenboss Cem Özdemir schon ebenso seine Probleme mit einer (sonst bei maßnahmeverliebten Grünen angesagten) Fixerstube wie ein linkes Hausprojekt Zoff mit der herrschenden Straßengang.

Ich bin eigentlich ein diskreter Mensch, aber hier wünsche ich mir eine Tarnkappe, um unentdeckt Folgendes mitzuhören: Ein Gespräch im Hause Özdemir über den geplanten Junkietreff. Oder dabei zu sein, am Küchentisch bei der grünalternativen Patchworkfamilie vor dem Einzug der Asylbewerber. Meine Definition für Drama. Denn was könnte ein größeres Drama sein als der Moment, in dem die alten Wahrheiten durch den Einbruch der direkten Realität in sich zusammenfallen?

Direkte Realität funktioniert dabei so ähnlich wie direkte Demokratie — und schmeißt die Claudia Roth in ihrem Herzen einfach raus.

Was mich daher vor allem interessiert: Wie schaffen sie es, ihre bis dahin bewährte Überzeugung unbeschadet durch diese schwere Anfechtung zu bringen und beispielsweise Heinz Buschkowsky auch weiterhin und mindestens als Provokateur oder braunen Sheriff zu titulieren? Priester sollen ja ähnliche Seelenschmerzen haben. Und Ausbaden kann doch keine sein Lösung, oder? Gibt es denn weit und breit niemanden, der jetzt schuld ist? Hey, niemand, der schuld ist? Dann … dann …

„Du glaubst zu wissen, wer du bist? Du hast nicht die leiseste Ahnung!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s