Ein Leben ohne die taz? Geht jetzt die Welt doch unter?

Ach, bitter für die Macher: linke Blätter sind in Deutschland total überflüssig. Jedes Blatt der Republik, manchmal bis runter auf die Kinderseiten der Lokalzeitungen, verbreitet tendenziell linke, systemkritische Botschaften, berichtet zeilenverschwenderisch über Kinderarmut, Altersarmut, Alleinerziehendenarmut, Zuwandererarmut. All diese Blätter sind voll tolerant und multikultimäßig aufgestellt. Dass etwa der unschöne Tod des Linienrichters Richard Nieuwenhuizen nichts, aber auch gar nichts damit zu tun hat, dass Holland ein klitzekleines Problem mit gewissen Migrantengruppen hat, dass da nur eines mit „aggressiven Fans“ vorliegt (in ein- beziehungsweise zuschlägigen Zusammenhängen auch gern als Begriff genommen: „Jugendliche“), für diese pflichtschuldige Meinung brauche ich keine taz. Die bestätigt mir gern der „Stern“. Der hat sowieso die besseren Fotos.

via Die Achse des Guten: Warum die Linkspresse eingeht. Ein Nachruf.

Trotzdem, ich liebe (in TV-Laberrunden) den nöligen Ton von taz-Chefin Ines Pohl. Er zeigt mir, dass Aufklärung zwar frei, aber nicht unbedingt froh macht, und erinnert so schön an studentische Plenumssitzungen. Doch letztlich nur, wenn man Herr der Fernbedienung ist und wegzappen kann. Wie neulich bei Puzzle, dem Multikulti-Format des Bayerischen Fernsehens. Da gab es einen Beitrag, den ich ehrlich — really and truly — für Satire hielt. Ich dachte: He, die sind ja klasse, das ist ja voll lustig …

War es aber nicht, sondern nur politkorrektes Fernseh. Also lustig war es dann schon, aber eben „anderslustig“, wie Peter Handke formulieren würde.

Na egal. Heute ist Freitag, der 21. Dezember, kürzester Tag des Jahres. Ab morgen geht es wieder aufwärts. Und der kleine Augstein soll uns, bitte, ebenfalls erhalten bleiben. Nicht den auch noch wegzappen. Er wird doch gebraucht. Wer liefert denn die wahrhaft krassen Sachen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s